Wir sortieren nach Jahr - Monat - Tag.

#weirdfacts - Fakten über Austin

#1

#weirdfacts - Fakten über Austin

In diesem Thread sammeln wir interessante, kuriose und "weirde" Fakten über Austin, die jeweils in dem kleinen Feld rechts oben auf der Startseite angezeigt werden. Nach und nach werden wir hier alles Wissenswerte über unser Zuhause zusammentragen. Heute fangen wir also mit Fakt Nummer 1 bis 4 an - und werden hier kontinuierlich weiter Infos einstellen.

Fact # 1
Austin wurde ursprünglich Waterloo genannt. Der Name wurde geändert, um Stephen F. Austin, den "Vater von Texas" und ersten Staatssekretär der Republik zu ehren. Erste Siedler ließen sich in Austin 1835 nieder, aber die Stadt wurde erst 1839 offiziell gegründet – und hieß gar nicht Austin, sondern Waterloo!

Fact # 2
Bereits 9.200 v. Chr. siedelten sich Menschen in der Gegend an, in der heute Austin liegt. Darauf deuten mehrere Fundstellen in ganz Texas hin, an denen prähistorische Werkzeuge, Höhlenmalereien, primitive Klingen und Pfeilspitzen ausgegraben wurden.

Fact # 3
Durchschnittlich 20 Millionen Touristen besuchen Austin jedes Jahr. Das ist mehr als die jährlichen Besucher von Rom (4,2 Millionen), Hawaii (8,3 Millionen) und sogar London (17,4 Millionen)! - Okay, uns wundert das nicht.

Fact # 4
Einer für diejenigen mit Benzin im Blut: Der Circuit of Americas in Austin ist die einzige Formel-1-Rennstrecke in den gesamten Vereinigten Staaten. Das Rennen um den Großen Preis der USA findet jedes Jahr auf dieser Rennstrecke statt.

Fact # 5
Die Schauspielerin Sandra Bullock besitzt ein Lokal in der Innenstadt von Austin. Sie betreibt das "Walton’s Fancy & Staple", eine Mischung aus Bäckerei, Cafe und Blumen- und Geschenkeshop, gemeinsam mit ihrer Schwester.


Bild

Re: #weirdfacts - Fakten über Austin

#2

Fact # 6
Bis vor 66 Millionen Jahren befand sich Austin komplett unter Wasser. Immer wieder gab es Ausbrüche von mehreren Unterwasservulkanen, sogenannten "Explosionskratern", weshalb Austins Klippen aus diesem typischen weißem, bröckeligem Gestein, bekannt als "Austin Chalk", bestehen.

Fact # 7
In den späten 1800er Jahren terrorisierte ein Serienmörder namens "The Servant Girl Annihilator" Austin. Der Mörder wurde mit Englands berüchtigtem Jack the Ripper verglichen. Manche spekulierten sogar, es sei derselbe Mann.

Fact # 8
Seit 1963 wird jeder letzte Samstag im April als Geburtstagsparty von I-ah gefeiert. Was als Party für den niedergeschlagenen Eselfreund von Winnie-the-Pooh begann, war ursprünglich ein Picknick für Studenten der englischen Abteilung am UT Austin.


Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron